Kulturhaus Oberwesel - Angebote für Besuchergruppen

Stadtmuseum Oberwesel – das Ziel für Ihren Vereinsausflug, Betriebsausflug, Klassentreffen, Kegeltour

Angebote für Besuchergruppen

Römer, Ritter, Rheinromantik
Führung durch das Stadtmuseum Oberwesel

Das Stadtmuseum ist Teil des Kulturhauses Oberwesel und befindet sich in einem ehemaligen Weingut. Behutsam renoviert, beeindrucken die stilvollen Räume noch heute mit dem großbürgerlichen Charme des 19. Jahrhunderts. Thema des Museums ist nicht nur die Geschichte der kleinen Stadt am großen Strom, sondern auch der Region Oberes Mittelrheintal, das 2002 zum Unesco-Welterbe geadelt wurde. Thema der Führung sind aber auch Geschichten von Menschen, die zu allen Zeiten hier lebten, von Winzern und Salmfischern, von Bürgern, Adel und Geistlichkeit. Kurzweilig und zeitgemäß erklärt, wird Geschichte zum Erlebnis. Auf Wunsch serviert das Kulturhaus-Team Wein und feine Häppchen zum Auftakt.

Gruppenstärke: bis 20 Personen
Leistungen: Führung durch das Stadtmuseum (auf Wunsch mit Bewirtung)
Dauer: ca. 1,5 Stunde
Preis: 40,00 € zzgl. Eintritt an Wochentagen während der Öffnungszeiten
50,00 € zzgl. Eintritt außerhalb der Öffnungszeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen

Hoffmanns Tropfen bei Kerzenschein
Themenführung im Stadtmuseum

“Hoffmannstropfen” sind eine altbekannte Arznei gegen gesundheitliche Beschwerden aller Art, hilfreich, aber nicht unbedingt wohlschmeckend. „Hoffmanns Tropfen“ der weitaus angenehmeren Art werden bei dieser Themenführung vermittelt: Eine aromatische Mixtur aus Stadtgeschichte, Anekdoten, spannendem Hör- und Sehgenuss und – natürlich – Oberweseler Wein. Im abendlichen Dämmerlicht erwacht in den stilvollen Räumlichkeiten des ehemaligen Hoffmann’schen Weinguts die Historie der Stadt Oberwesel zu neuem Leben. Kelten, Römer und Franken, aber auch die Maler und Dichter der Romantik kommen zu Wort. Bei Kerzenschein im „Blauen Salon“ leben Erinnerungen an die Winzerfamilie Hoffmann und das Frl. Antoinette auf. Dass in Oberwesel auch ganz große Geschichte geschrieben wurde, erfahren die Besucher in einem Hörspiel über die Uraufführung des Deutschlandliedes, unserer heutigen Nationalhymne. Und die Oberweseler Weinhexen haben natürlich bei all dem auch ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Zum Abschluss gibt ein nostalgischer Film im historischen Gewölbekeller Einblick in die Oberweseler Gassen der 1950er Jahre. Ein amüsanter und lehrreicher Abend, garniert mit Kuriositäten aus der Oberweseler Stadtchronik und angefeuchtet mit einigen guten Tropfen aus den Oberweseler Weinbergen.

Gruppenstärke: bis 20 Personen
Leistungen: Eintritt und Führung durch das Stadtmuseum, Sekt und Wein, Gebäck, Filmvorführung
Dauer: ca. 1,5 Stunde
Preis: 240,00 €

Geschichten von Fräulein Antoinette
Kostümführung im Stadtmuseum Oberwesel

Das heutige Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Wohnhaus des Weingutes Hoffmann, dem einstmals größten Weingut am Mittelrhein. Die letzte Bewohnerin, Fräulein Antoinette Hoffmann, verstarb im Jahr 2000 im Alter von 104 Jahren. Im Rahmen einer Kostümführung durch die stimmungsvollen Räume des großbürgerlichen Hauses erzählt das „Dienstmädchen“ der Familie Geschichten aus dem Leben ihrer Herrschaft und lässt die „gute alte Zeit“ wieder lebendig werden. Sie verschweigt aber auch nicht die harte Arbeit in Haushalt und im Weinberg, die mühevoll getan werden musste.

Gruppenstärke: bis 20 Personen
Leistungen: Führung, Museumseintritt und 1 Glas Winzersekt pro Person
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 160,00 €

Nachts im Museum
Eine Entdeckungsreise für Kinder

Eine aufregende Entdeckungsreise für Schulklassen und Kindergruppen von 6-10 Jahren: Gemeinsam erkunden wir im Schein von Kerzen und Laternen die Räume des Stadtmuseums im ehemaligen Wilhelm-Hoffmann’schen Weingut. Geheimnisvoll knackt und knistert es in dem alten Gemäuer, während die Exponate in den Vitrinen im Schein unserer Taschenlampe ein seltsames Eigenleben entwickeln. Ein paar alte Sagen und Gespenstergeschichten gehören natürlich auch dazu. – Nichts für Angsthasen!

Gruppenstärke: bis 30 Personen
Leistungen: Nachtführung im Stadtmuseum
Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 60,00 € / zzgl. Eintritt (1,00 € p.P.)

Lebenswelt Minoritenkloster
Oberwesels außergewöhnlichstes Stadtviertel erleben

Das ehemalige Minoritenkloster in Oberwesel ist ein kulturhistorisches Kleinod. Vor fast 800 Jahren gegründet, im 19. Jahrhundert abgebrannt und anschließend mit Wohnhäusern überbaut, zeigt es auf lebendige Art und Weise die Fingerabdrücke der Geschichte. Im Rahmen einer Führung kann das überwiegend private Gelände besichtigt werden. Der Rundgang beginnt mit einem Glas Oberweseler Wein im ehemaligen Refektorium. Eine einzigartige Multimedia-Rauminszenierung gibt hier Aufschluss über die Geschichte des Klosters. Die Projektion auf die rauen Bruchsteinwände verleiht der Inszenierung etwas Unwirkliches, der Besucher steht mitten im Geschehen. Kreuzgang, Sakristei und Klostergarten sind weitere Stationen der kurzweiligen Runde, die sich mit Anekdoten und Histörchen locker und unterhaltsam präsentiert. In den Abendstunden besteht zudem die Möglichkeit, die Ruine der Klosterkirche in faszinierendem Farbenspiel zu erleben. Unterlegt mit passender Musik entsteht eine mystische Szenerie – Rheinromantik pur!

Öffentliche Führungen finden in der Saison monatlich statt. Gruppen können individuelle Termine vereinbaren.

Gruppenstärke: bis 20 Personen
Leistungen: Führung durch das ehemalige Minoritenkloster, Multimedia-Rauminszenierung im Refektorium, 1 Glas Wein pro Person, bei Dunkelheit zusätzlich Beleuchtung der Kirchenruine
Dauer: ca. 1,5 Stunde
Preis: 160,00 €, jede weitere Person 9,00 €

Termine für öffentliche Führungen erfahren Sie hier: Zu den Veranstaltungen

So finden Sie das Minoritenkloster:
Zugang zum Klostergelände besteht durch die Oberstraße und die Straße „Im Kloster“. Bitte beachten Sie, dass es in diesem Bereich keine Parkplätze gibt und das Minoritenkloster nicht mit dem Auto angefahren werden kann. Parkplätze finden Sie am Rheinufer zwischen B9 und Bahnlinie. Von hier sind es nur wenige Schritte zu Fuß.