Online-Shop - Bücher, Souvenirs und Vieles mehr zur Erinnerung mitnehmen

Karoline von Günderrode

Das Haus des Künstlerpaars Hermann Simon und Clarissa Lichtblau im Film "Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende" von Edgar Reitz trägt den Namen Günderrode-Haus. Es steht in den Weinbergen über der Stadt Oberwesel und wurde benannt nach der Dichterin Karoline von Günderrode, die sich am 26. Juli 1806 in Winkel im Rheingau das Leben nahm. Warum haben Regisseur Edgar Reitz und sein Co-Autor Thomas Brussig das Haus, das im Film eine zentrale Rolle spielt, so genannt? Und was für eine Frau war Karoline von Günderrode, die mit ihrer Familie im Raum Frankfurt lebte und mit hoher Wahrscheinlickeit Oberwesel und den Hunsrück nie gesehen hatte?
Dieser Frage will die Broschüre nachgehen.

Preis: 3,50 €

back to overview