„Alte Geschäfte - neue Wohnkonzepte“

„Alte Geschäfte - neue Wohnkonzepte“
Do. 12.03.2020 | 19:00 | EINTRITT FREI

„Alte Geschäfte - neue Wohnkonzepte“

Leben und Wohnen in der Welterbestadt Oberwesel

Wie kann modernes Wohnen und Leben in der Stadt Oberwesel und im Welterbetal zukunftsfähig weiterentwickelt werden? Dieser Frage geht der Vortrag am 12. März 2020, 19 Uhr, im Kulturhaus Oberwesel am Beispiel der Stadt Oberwesel nach. Der Abend steht unter dem Thema „Alte Geschäfte - neue Wohnkonzepte: Leben und Wohnen in der Welterbestadt Oberwesel“.

Im ersten Teil zeigt eine Bilderschau von Hans-Peter Schmitt, welche Vielfalt an Geschäften die Kernstadt früher prägte. Einkaufsmärkte auf der „grünen Wiese“ konkurrieren heute mit den Geschäften in der Innenstadt um Kunden und verändern das Stadtbild. Aber auch die Anforderungen an modernes Wohnen haben zu strukturellen Veränderungen geführt. Die Enge der Stadt und fehlendes Bauland sind mit ein Grund für Abwanderung.

Wie lässt sich mit neuen Ideen und Impulsen attraktiver, qualitätsvoller Wohnraum schaffen? Der gebürtige Oberweseler und Architekt Daniel Becker stellt hierzu innovative, im Rahmen seiner Masterarbeit erarbeitete Konzepte für eine städtebauliche Stärkung der Stadt am Rhein vor.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Oberweseler Gewerbeverein (OGV), der Stadt sowie dem Stadtmanagement, deren Vertreter sich auf einen regen Austausch freuen. Eine interessante Frage wird dabei sein, welche gewerblichen und infrastrukturellen Konzepte werden seitens der Stadt und des OGV im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Wohn- und Lebensqualität in Oberwesel verfolgt.

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht